politik   feuerwehr    kontakt    home   Impressum

Manfred Flore

 

Manfred Flore

Parkstraße 37
46145 Oberhausen
Tel.: 0208 / 668869
Fax: 0208 / 632203
Mobil : 0171 / 9913116
manfred.flore@gmx.de

 

 

Geboren am 26.Juli 1950 in Wuppertal Barmen

Nach der Schule ab 1964 Berufsausbildung zu Schornsteinfeger in Oberhausen

Mit 18 Jahren am 10.5.69 Eintritt in die Freiwillige Feuerwehr Sterkrade

Mit 21 Jahren Meisterprüfung im Schornsteinfegerhandwerk

Ebenfalls mit 21 Jahren  am 6.1.72 Eintritt in die Sozialdemokratische Partei Deutschlands

1975 Beginn seiner Laufbahn in der Arbeitnehmervertretung der Deutschen Schornsteinfeger, dem Zentralverband Deutscher Schornsteinfeger -Gewerkschaftlicher Fachverband (ZDS) - hier von 1975 bis 1977  2.Vorsitzender für den Reg.Bez.Düsseldorf von 1977 bis 1980 1.Vorsitzender der Bezirksgruppe Düsseldorf. Von 1978 bis 1980 gleichzeitig  Stellv.Landesvorsitzender für NRW Von 1980 bis Ende 1989 Landesvorsitzender des ZDS Nordrhein-Westfalen.

Von 1982 bis 1989 ebenfalls Mitglied im Geschäftsführenden Bundesvorstand des ZDS.

Von 1984 bis 1989 Verantwortlicher Redakteur der Fachzeitung Schornsteinfeger

Neben diesen Ämtern im ZDS war Manfred Flore in dieser Zeit Mitglied in vielen Selbstverwaltungsorganen des Handwerks und der Sozialversicherungen wie z.B. der Vollversammlung der Handwerkskammer Düsseldorf, der Vertreterversammlung der Bau Berufsgenossenschaft Nordrhein, und der Innungs - Krankenkasse Düsseldorf / Neuss  und dem Gesellenprüfungsausschuss der Schornsteinfegerinnung  Düsseldorf .

Für seine Verdienste um das Handwerk überreichte Ihm NRW-Handwerkspräsident Hauser am 3.12.88 die Bronzene Medaille der Handwerkskammer Düsseldorf.

Bei seiner Verabschiedung als ZDS -Landesvorsitzender am 30.Nov.89 in den Düsseldorfer Rheinterassen  zeichnete Ihn der damalige NRW Wirtschaftsminister Prof. Dr. Jochimsen im Auftrag des Bundespräsidenten bereits mit 39 Jahren mit dem Verdienstkreuz am Bande der Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland aus.

Nach dem Ende seiner Laufbahn als engagierter Arbeitnehmervertreter  bestellte der  Regierungspräsident Düsseldorf  Manfred Flore am 1.1.1990 zum Bezirksschornsteinfegermeister  für den  Kehrbezirk 3 der Stadt Duisburg.

Im Oktober 1991 erhält Manfred Flore nach ca. zweijähriger Ausbildung aus den Händen von NRW Umwelt Minister Matthiesen  seine Ernennungsurkunde als einer der ersten Umweltschutzberater im Handwerk.

Von 1987 bis 2003 ist Manfred Flore Dozent am Bildungszentrum der Handwerkskammer Hildesheim für  Schornsteinfegerrecht.

Von 1991 bis 2008 war er Dozent am Bildungszentrum des Bauhandwerks in Krefeld für den Bereich  Umweltschutz.

Von 1990-97 Führungslehrgänge mit Laufbahnprüfung am Institut der Feuerwehr in Münster. Abschluss mit der Qualifikation des Gruppen- , Zug- , und Verbandsführers.

Für 25 Jahre Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr wurde Manfred Flore im Januar 95 mit dem  Feuerwehrehrenzeichen in Silber des Landes NRW ausgezeichnet.

Seit 1990 engagiert sich Manfred Flore verstärkt in seiner Partei der SPD und in der Kommunalpolitik seiner Heimatstadt Oberhausen, nach einer Legislaturperiode Mitgliedschaft in der Bezirksvertretung Sterkrade ist er seit der Kommunalwahl 1999 im Rat der Stadt Oberhausen. (seit Januar 2002 kulturpolitischer Sprecher der SPD- Mehrheitsfraktion im Rat der Stadt Oberhausen)

Manfred Flore ist Gründungsmitglied und Sprecher der 2001 gegründeten Oberhausener Bürgerinitiative Betuwe, so nicht.

2004 erhält er als Brandoberinspektor das Feuerwehrehrenzeichen in Gold des Landes NRW.

2006 erhielt Manfred Flore die silberne Medaille der Handwerkskammer Düsseldorf.

Seit 2007 ist Manfred Flore Vorstandsmitglied und Pressesprecher der Sterkrader Interessengemeinschaft STIG.

Manfred Flore war Vorsitzender des Stadtkreises Duisburg und bis 2017 stellvertretender Obermeister der Schornsteinfegerinnung für den Reg. Bez. Düsseldorf.

Manfred Flore ist Mitglied der KG Blau-Weiß Styrumer Löwen und war für die Session 2003/2004 als Manfred I. Stadtprinz des Groß-Oberhausener Karnevals. Seit 2004 Senatspräsident der KG -Blaue-Funken-Oberhausen.

Mit einem Empfang im Mercatorzimmer des Rathauses verabschiedete der Duisburger Oberbürgermeister Sören Link in Anwesenheit des Handwerkspräsidenten Andreas Ehlert, des Landesinnungsmeisters des Schornsteinfegerhandwerks Andreas Peeters und seines Nachfolgers als Stellv. Obermeister der Schornsteinfegerinnung Karl-Heinz Issling Manfred Flore am 1. September 2017 von seiner aktiven Zeit als bevollmächtigter Bezirksschornsteinfegermeister und von den Ehrenämtern im Handwerk.

Manfred Flore ist in zweiter Ehe seit dem 15.Juli 96 verheiratet mit der Dipl. Psychologin Regine Flore  geb. Beukenbusch und ist Vater einer Tochter und eines Sohnes.

Balken

SPD Oberhausen - Glück auf

politik    feuerwehr    kontakt    home   Impressum